Vergangene Veranstaltungen

 
 

Bus-Exkursion

Container-Terminal Inzersdorf sowie Logistik-Knoten im Großraum Wien

Freitag, 07.07. 2017 | 11:00 – 16:00

Abfahrt und Ankunft: Tracing Spaces LAB am Nordwestbahnhof, Taborstraße 95, Ladestraße 1, 1200 Wien
Stationen: Großmarkt Wien/ ÖBB Güterzentrum Süd – Terminal Inzersdorf/ Raststation Schwechat S1/ Flughafen Wien Schwechat/ Logistik-Agglomeration Simmering/ Hafen Wien Freudenau/ Imbiss Donauweibchen

Anmeldung unter: hies@him.at
Unkostenbeitrag: 20,-€

 

Oasen Urbanismus

Nordwestbahnhof. Tour und Picknick mit Martin Kaltwasser

Freitag, 30.06. | 17:00 – 22:00

Der Berliner Künstler und Architekt Martin Kaltwasser arbeitet seit Mitte der 1990er Jahre solo wie kollaborativ an
Projekten im öffentlichen  Raum, die sich kritisch mit Formen des Konsums, der Verschwendung von Ressourcen sowie mit Mobilität  auseinander setzen. Seine Recherchen übersetzt er räumlich in objekthafte und architektonische Interventionen, wobei diese aus im städtischen Raum gefundenen Materialien bestehen, mitunter partizipatorisch entstehen und aktivierend auf ihre Umgebung wirken. In seiner Frühphase mit dem Raumlabor Berlin assoziiert, kann Martin Kaltwasser aus gegenwärtiger Perspektive als einer der Pioniere im Feld einer Praxis gesehen werden, die aktuell unter den Begriffen wie Recycling/ Urban Injections/ Care and Repair Urbanism/ etc. diskutiert wird.

Martin Kaltwasser führt durch „Oasen“ auf dem Logistikareal des Wiener Nordwestbahnhofs: Das sind kaum wahrgenommene abseitigen Restflächen, in denen sich dichte Vegetation angesiedelt hat. Er hat 3 solcher Zonen, unterstützt durch Helferinnen und Helfer, acht Tage lang bearbeitet, von Müll befreit und mit kleinen gezielten Einbauten mit vor Ort gefundenen Restmaterialien des Logistik-Gewerbes kommentiert und umgedeutet.

Anmeldung: hies@him.at | +43 699 12358298
Treffpunkt: Taborstraße 82, 1020 Wien
Straßenbahnstation 2er/ 5er “Am Tabor“
Navigationshilfe zur Anfahrt: tracingspaces.net/lageplan

 

Geschichtswerkstatt Nordwestbahnhof zu Gast

Dienstag, 23.05. | 16:00 – 19:00

Im Projektraum von Tracing Spaces am Nordwestbahnhof Gelände entstand über die letzten Wochen eine Timeline zur Entwicklungsgeschichte des Bahnhofes. Neben verschiedenen Aspekten seiner Nutzungs- und Zwischennutzungs-Geschichte steht seine Spezialisierung als Warenumschlagplatz und Logistik-Knoten seit den 1960er-Jahren bis heute im Fokus. Dabei sind insbesondere die Veränderungen der Arbeitswelten innerhalb des Areals von besonderem Interesse.

Die Geschichtswerkstatt, initiiert von der Projektleitung Wien Bahnareale (PWB) der Stadt Wien und die GB*2/20, hat bereits vor ein paar Monaten begonnen. Sie lädt bevor nun am Nordwestbahnhof die Arbeiten der ÖBB enden zu einer Spurensuche ein und beschäftigt sich v.a. mit den Bezügen des Areals zu seiner Nachbarschaft:
Über 140 Jahre lang prägte der Nordwestbahnhof die Geschichte der Brigittenau. Vielen Anrainer_innen des Nordwestbahnhofes bleiben vor allem Verschub und Güterverkehr in „schlafloser“ Erinnerung. Wie empfand man tätsächlich den Lärm als Anrainer_in? Welche Lokale, welche Geschäfte gab es etwa in den 1960ern und heute nicht mehr? Wo spielten die Kinder? Welche Orte rund um die beiden Bahnhofsareale – Nord- und Nordwestbahnhof – waren seinerzeit wichtig? Und anders herum gefragt: Welche vermied man?
Ihre Erinnerungen sind gesucht! Durch Austausch und Sammeln werden sie auch für die Zukunft bewahrt.

 

Gespräch und Rundgang: Arbeitsplatz Achse

Freitag 19.05. | 19:00 – 21:00

Zum Alltag auf internationalen Verkehrswegen, Haltepunkten und Güterumschlagplätzen.
Mit Regina Lidlgruber, LKW-Fahrerin und Buchautorin
Gabriele Sturm, Künstlerin

 

Unfolding Containers
Special guided tour Nordwestbahnhof and TBA 21

Freitag, 12.05. | 16:30

TBA21, in cooperation with Tracing Spaces, hosts a series of special guided tours discussing global logistic infrastructures and the pivotal role they have played in anthropogenic transformation. The tour will integrate Allan Sekula’s documentary work and research with a walk-through the infrastructure, architecture, and history of the adjacent logistical area at Nordwestbahnhof.

Meeting point is the front entrance of TBA21-Augarten, Scherzergasse 1a, 1020 Vienna

 

Eröffnung der künstlerischen Interventionen am Areal, mit Parcours und Grillfest

Freitag, 05.05. | 16:00

Zur Begrüßung sprechen:
• Martina Taig, Geschäftsführerin KÖR GmbH
• Michael Hieslmair und Michael Zinganel, Projektinitiatoren Tracing Spaces
• Hannes Derfler, Bezirksvorsteher 20. Bezirk
• Ursula Lichtenegger, Bezirksvorsteherin 2. Bezirk

17 Uhr Rundgang zu den künstlerischen Interventionen am Areal, die einen Parcours durch unterschiedliche Zonen aufspannen und auf verschiedene Aspekte seiner Nutzungs- und Zwischennutzungs-Geschichte verweisen.

Ausstellung im Projektraum und Grillfest bis Mitternacht

 

Unfolding Containers
Special guided tour Nordwestbahnhof and TBA 21

Fr 14.04. | 16:30

TBA21, in cooperation with Tracing Spaces, hosts a series of special guided tours discussing global logistic infrastructures and the pivotal role they have played in anthropogenic transformation. The tour will integrate Allan Sekula’s documentary work and research with a walk-through the infrastructure, architecture, and history of the adjacent logistical area at Nordwestbahnhof.

Meeting point is the front entrance of TBA21-Augarten, Scherzergasse 1a, 1020 Vienna

 

Unfolding Containers
Special guided tour Nordwestbahnhof and TBA 21

Freitag, 17.03. | 16:30
Thematische Führung mit anschließender Filmvorführung anlässlich der Ausstellung Allan Sekula: OKEANOS in der TBA21.
Alan Sekulas Auseinandersetzung mit den Auswirkungen des weltweiten Überseehandel mit Containerschiffen, die Generationen von Künstler_innen inspiriert hat, findet hier im Nordwestbahnhof einen innenstadtnahen Verteilerort, wo u.a. Container und Waren aus Containern von der Bahn auf LKWs umgeladen wurden.
Treffpunkt: TBA21, Atelier Augarten, Scherzergasse 1A

 

Rundgang Areal

Freitag, 17.03.2017 | 12:00 – 15:00

Rundgang mit und zu Logistik-Experten in das vielfältige Innenleben und die unsichtbaren Arbeitswelten in den Gebäudekomplexen am Areal des Nordwestbahnhofes – beginnend mit einem Mittag-Essen in der ÖBB-Kantine.

Treffpunkt: ÖBB-Kantine, Bahnbistro am Nordwestbahnhof; Taborstraße 95, 1020

Tour mit und Besuch bei folgenden Expert_innen

Bernhard Böhm
Standortleiter Nordwestbahnhof, Q-Logistics GmbH

Thomas Mader
Disponent Stückgut-Terminal

Dragan Antonic
Geschäftsführer, DBS Cargo GmbH

Roman Loschy
Geschäftsführer, LTS Logistik GmbH

Irina Trey
Geschäftsführerin, Autoteilexpress GmbH

Martin Lassl
Leiter, Die Multikulturelle Fahrschule

Ernst Schättle
Kurator, Bezirksmuseum Brigittenau

Ljuba Goger
MA 21 Stadtteilplanung und Flächennutzung

Werner-Michael Schwarz, Susanne Winkler
Stadtforscher_innen, Wien Museum

Christian Michlits
Historiker, Wiener Stadt- und Landesarchiv

anschließend Besuch der Ausstellung im Projektraum mit Arbeiten der beteiligten Künstler_innen.

 

Projektvorstellung eines Kunst im öffentlichen Raum Projektes zur Geschichte und Zukunft des letzten innerstädtischen Warenumschlagplatzes

Donnerstag, 16.03. 2017 | 18:00

Seit Sommer 2015 betreibt der Verein Tracing Spaces einen Projektraum am Nordwestbahnhof. Eingebettet in das soziale Milieu der Logistiklandschaft, wird sukzessive eine mehrschichtige multimediale Kartografie der Migrations- und Mobilitäts-Erfahrungen von hier tätigen Akteuren erstellt. Mit Beginn des Workshops sind dort auch bereits existierende Arbeiten der teilnehmenden Künstler_innen ausgestellt, welche Einblick in ihre Arbeitsweisen und inhaltichen Schwerpunkte geben.

Mit: Katrin Hornek | Martin Kaltwasser | Helmut und Johanna Kandl | Zara Pfeifer | Gabriele Sturm | Johanna Tinzl | Ina Weber | Michael Hieslmair und Michael Zinganel

Es sprechen:
Martina Taig, Geschäftsführerin KÖR GmbH
Hans-Christian Heintschel, Geschichtswerkstatt Nordwestbahnhof, Projektentwicklung Bahnareale Stadt Wien
Michael Hieslmair und Michael Zinganel, Projektinitiatoren, Tracing Spaces